Ellmaustein am Fuschlsee
Wandertipps

Ellmaustein am Salzburger Fuschlsee

Gehzeit hin & retour: ca. 1,5 – 2h

Länge: 6,8km

Höhenmeter: 350m

Start: Parkplatz Seebad, Fuschl am See

Ziel: Ellmaustein Gipfel, 994m

Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Der Ellmaustein ist ein 994 Meter hoher bewaldeter Aussichtsberg am Fuschlsee im Salzburger Land. Sein Auto parkt man am besten auf dem großen (kostenpflichtigen) Parkplatz vor dem Seebad. Unmittelbar vor der Einstiegsstelle in den Wanderpfad parkten zwar auch einige Autos, jedoch wollten wir nichts riskieren, da wir auf ein paar Seiten gelesen haben, dass es nicht selten vorkommt, dass dort Strafzettel verteilt werden. Der Parkplatz am Seebad (Google Maps Standort hier), der 10 – 15m enfernt von der Einstiegsstelle ist, hat den Vorteil, dass man nach der Wanderung den Ort Fuschl noch erkunden kann – da macht sich dann die Tagesgebühr auf jeden Fall bezahlt.

Vom Parkplatz Seebad aus geht’s über die große Bundesstraße (Wolfgangseer Straße) und leicht bergauf der Ellmaustraße entlang. Dieser Straße folgt man so lange bis man auf der linken Seite am Waldesrand bei einer roten Bank die Einstiegsstelle (Beschilderung vorhanden) entdeckt. Ab dort startet ein schön angelegter Wanderpfad stetig – anfangs gleich etwas steiler – den Berg hinauf. Nach 45 Minuten hat man dann das Gipfelkreuz des Ellmausteins erreicht und wird belohnt mit einer Aussicht auf den wunderschönen Fuschlsee. Am hinteren Ende des Sees kann man das Schloss Fuschl sowie den Hofer Badestrand, der für seinen langen Steg bekannt ist, erspähen. Ein paar Bänke laden zum Jausnen, Verweilen und Aussicht genießen ein.

Nach einem 30minütigen Rückweg nach Fuschl, spazierten wir noch das Ortszentrum und fanden im Café & Seerestaurant Edenberger ein wunderschönes Platzerl direkt am Steg, wo wir diesen tollen Tag ausklingen ließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo